396. Durchhaus 1). Durchweg 2). Durchgang 3). Passage 4).

1) House with a thoroughfare, gate-house.   2) Way-through.   3) Passage through,
gate (way).    4) Passage.
1) Porte cochère.     2-4) Passage.
1) Portone.    2) Trapasso, passaggio.    3) Valico, varco; transito.     4) Passaggio.

Durchweg ist der allgemeinste Ausdruck. Das Wort bezeichnet ganz allgemein einen Weg, der durch ein sich entgegenstellendes Hindernis, z. B. ein Haus, Grundstück, einen Wald, Hof usw., nach der andern Seite hindurch führt, mag er schmal, breit, überbaut oder ohne Bedachung usw. sein, z. B. "Wir mußten einen großen Umweg machen, um auf die andere Seite des Waldes zu gelangen, weil der bis vor kurzem noch bestehende Durchweg verboten war." Durchweg bezeichnet in übertragenem Sinne einen Ausweg aus einer schwierigen Lage; die andern Ausdrücke können nicht in diesem Sinne stehen, z. B. "Man darf sich bei der Diskussion einer Frage nicht jeden Durchweg verrammeln." Durchhaus ist ein überbauter Durchweg, der durch ein Haus hindurch nach der auf der andern Seite des Hauses liegenden Straße oder nach dem vor dem Hauptgebäude liegenden Hofe usw. führt. Häufig bezeichnet das Wort Durchhaus auch das Haus, durch das dieser Durchweg führt, selbst mit dem Durchwege zusammen. Das Durchhaus liegt entweder zwischen zwei Straßen, oder es ist ein Torhaus, ein Vorhaus, hinter dem dann erst das Hauptgebäude liegt. Ein Durchhaus kann schmal, so daß es nur einen Durchgang, oder breit sein, so daß es eine Durchfahrt darstellt. Ein Durchgang ist ein schmälerer Durchweg durch einen Garten, Hof, Wald, durch ein Grundstück, Haus usw., auch nennt man gewöhnlich nur einen kurzen Durchweg einen Durchgang. Durchgang bezeichnet aber auch das Durchgehen, in diesem Sinne können die übrigen Worte nicht stehen, z. B. Durchgang durch ein Land, der Durchgang des Volkes Israel durchs rote Meer usw. In Zusammensetzungen bezeichnet es in neuester Zeit den direkten, kein Umsteigen, keine Unterbrechung oder Umladung usw. erfordernden Verkehr von einem Ort zum andern, z. B. Durchgangswagen, Durchgangsverkehr, Durchgangsgut, Durchgangszoll (entsprechend ital. transito) usw. Passage ist das aus dem Französischen zu uns gekommene Fremdwort (von frz. passer, passieren, das wieder auf lat. passus, Schritt zurückgeht) für Durchweg. Man versteht darunter gewöhnlich einen durch einen Gebäudekomplex führenden, mit Platten belegten, durch ein Glasdach bedeckten Durchgang in größeren Städten von einer Straße zur andern, an dessen Seiten sich mit prächtigen Auslagen geschmückte Läden befinden. Doch steht Passage auch für jeden Weg überhaupt, auch wenn es kein Durchweg ist, z. B. wenn man sagt: "Die Passage wurde durch den Menschenstrom ganz gehemmt."


 © textlog.de 2004 • 17.11.2018 05:21:39 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z