1288. Talisman 1). Amulett 2).

1)Talisman. Talisman. Talismano.
2)Amulet. Amulette. Amuleto.

Beide bezeichnen einen Gegenstand, den jemand bei sich trägt und der eine Zauberkraft besitzt, durch die er dem Besitzer besondere Fähigkeiten oder besonderes Glück oder Schutz vor Gefahren verleiht. Talisman bezeichnet dies allgemein, während Amulett ein solcher Gegenstand ist, der gewöhnlich an einer Kette um den Hals verborgen getragen wird, oder auch um einen anderen Körperteil, und in der Regel mit seltsamen Zeichen beschrieben ist. Das Amulett hatte ursprünglich den Zweck, die Wirkungen böser Zauberer unschädlich zu machen, gegen Bezauberung überhaupt zu schützen, dann allgemein als Schutzmittel in Gefahr zu dienen. Es hat also eine beschränktere Aufgabe als der Talisman. "O Molly, welcher Talisman | hilft alle Herzen dir gewinnen?" Bürger. "Die goldene Kette ist entzwei gesprungen. | .... Nun, sie hat lang genug gehalten. Gib! | das war des Kaisers erste Gunst. Er hing sie | als Erzherzog mir um, im Krieg von Friaul | und aus Gewohnheit trug ich sie bis heut. | — Aus Aberglauben, wenn Ihr wollt. Sie sollte | ein Talisman mir sein, so lang' ich sie an meinem Halse gläubig wurde tragen." Schiller, Wallenst. Tod V, 4. — Talisman, aus frz. und engl. talisman von uns übernommen, geht zurück auf arabisch tilsam, d. i. ein metallenes oder steinernes Zauberbild, das unter besonderen geheimnisvollen Zeremonien hergestellt wurde. Amulett ist lat. amulêtum, d. i. Schutzmittel gegen Krankheit, Zauberei usw.


 © textlog.de 2004 • 16.01.2021 00:59:13 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.06.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z