Beurteilungsvermögen

Beurteilungsvermögen. Das "praktische Beurteilungsvermögen" hat vor dem theoretischen im gemeinen Menschenverstande viel voraus; es zeigt sich gerade dann am vorteilhaftesten, wenn der gemeine Verstand alles Empirische, d. h. alle sinnlichen Triebfedern von den praktischen Gesetzen ausschließt, GMS 1. Abs. (III 23).


 © textlog.de 2004 • 19.10.2019 21:38:16 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.09.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z