natürlich

Natürlich heißt das den Naturgesetzen Gemäße. Gegensätze dazu sind: übernatürlich, d.h. dasjenige, was höheren Gesetzen gehorcht, künstlich, d.h. dasjenige, was von dem Menschen geschaffen ist und die Natur idealisiert, affektiert, d.h. dasjenige, was nicht von Natur vorhanden ist, sondern wovon nur der Schein erweckt wird. - Die natürliche Religion und Theologie steht im Gegensatz zur positiven oder geoffenbarten und umfaßt die Lehren von Gottes Dasein, seinem Wesen und seinen Eigenschaften, welche von der natürlichen Vernunft erkannt werden können. Jetzt versteht man unter natürlicher Theologie ungefähr soviel wie Religionsphilosophie (s. d.). - Die natürliche Zuchtwahl (natural selection) ist nach Darwin (1809-1882) das notwendige Resultat des Kampfes ums Dasein (struggle for life), d.h. das Überdauern der jedesmal tüchtigsten und am günstigsten gestellten Individuen einer Art.


 © textlog.de 2004 • 23.10.2019 06:34:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z