Calvus

Calvus (lat.) der Kahlkopf, (gr. phalakros) heißt ein Fangschluß des Eubulides (4. Jahrh. v. Chr.). (Vgl. Diog. Laert. II § 108.) Er besteht in der Frage: »Wieviel Haare maß man jemandem ausziehen, damit er kahlköpfig wird?«


 © textlog.de 2004 • 21.10.2019 11:38:58 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z