Lampenfieber

Lampenfieber, ein dem Bühnenjargon entstammendes scherzhaftes Stichwort zur Bezeichnung der eigenartigen Aufregung, welche zumal Anfänger vor oder bei ihrem öffentlichen Auftreten zu äußern pflegen. Der Ausdruck, ein Seitenstück zu dem älteren, bald auch übertragen gebrauchten Kanonenfieber (vergl. DWb.), scheint sich erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eingebürgert zu haben und wird noch im Grimmschen Wörterbuch nicht als besonderer Artikel behandelt. Sanders 1, 441 c belegt ihn aus Palleske (1858).


 © textlog.de 2004 • 29.06.2017 09:24:17 •
Seite zuletzt aktualisiert: 03.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z