§ 71. Regel der zweiten Figur


In der zweiten Figur steht der Minor recht, also muß der Maior umgekehrt werden, und zwar so, daß er allgemein (universalis) bleibt. Dieses ist nur möglich, wenn er allgemein verneinend ist; ist er aber bejahend, so muß er kontraponiert werden. In beiden Fällen wird die Konklusion negativ (sequitur partem debiliorem).

Anmerk. Die Regel der zweiten Figur ist: Wem ein Merkmal eines Dinges widerspricht, das widerspricht der Sache selbst. — Hier muß ich nun erst umkehren und sagen: Wem ein Merkmal widerspricht, das widerspricht diesem Merkmal; — oder ich muß die Konklusion umkehren: Wem ein Merkmal eines Dinges widerspricht, dem widerspricht die Sache selbst; folglich widerspricht es der Sache.


 © textlog.de 2004 • 20.07.2017 16:39:44 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.06.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright