§ 68. Bestimmungsgrund ihres Unterschiedes durch die verschiedene Stellung des Mittelbegriffes


Es kann nämlich der Mittel begriff, auf dessen Stellung es hier eigentlich ankommt, entweder 1) im Obersatze die Stelle des Subjekts und im Untersatze die Stelle des Prädikats, oder 2) in beiden Prämissen die Stelle des Prädikats, oder 3) in beiden die Stelle des Subjekts, oder endlich 4) im Obersatze die Stelle des Prädikats und im Untersatze die Stelle des Subjekts — einnehmen. Durch diese vier Fälle ist der Unterschied der vier Figuren bestimmt. Es bezeichne S das Subjekt der Konklusion, P das Prädikat derselben und M den terminum medium: — so läßt sich das Schema für die gedachten vier Figuren in folgender Tafel darstellen:

 

 


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 19:11:32 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.06.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright