Auf dem Nachttisch


»Mach das Licht aus ... «

Gewiß, Lieschen. Nur noch diese paar Bücher ... – »Was denn? Das alles heute nacht? Allmächtiger –«

Nur, wenn ich gar nicht einschlafen kann. Mir braust die Stadt noch im Schädel – und hier im Hotel ... wer weiß, ob ich schlafen kann ... Dreh dich herum. Ich lösche das Licht aus, wenn ich den ersten Sandmann fühle ... Villon. François Villon.




Rezensionen


›Die Balladen und lasterhaften Lieder des Herrn François Villon in deutscher Nachdichtung von Paul Zech‹
Erich Kästner, ›Ein Mann gibt Auskunft‹
Otto Roeld, ›Malenski auf der Tour‹
George Grosz, ›Über alles die Liebe. 60 neue Zeichnungen‹
Wera Figner, ›Nacht über Rußland‹
D. H. Lawrence, ›Lady Chatterley und ihr Liebhaber‹
G. K. Chesterton, ›Der unsterbliche Mensch‹





 © textlog.de 2004-2018 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright