An Ernst Toller


Du bist fein raus.

Nicht einen Tag geschenkt.

Wobei man an Herrn von Arco denkt.

 

Sei gegrüßt! Du kamst ans Licht!

Herr Ebert kümmert sich um dich nicht.

 

Er mag sich nicht mit Bayern schlagen.

Und da hat er auch nichts zu sagen.

 

Vor den Rechtsausschuß gingst du? Gar nicht schlecht.

Da findest du alles – nur kein Recht.

 

Wer Gefangene schindet, ist der nicht ehrlos?

Herr Held ist ein Held; die sind ja wehrlos.

 

Sag es laut! Gott gab dir den Schrei.

Sag es – du warst ja mit dabei!

 

Und denk auch an ihn, der im Ungemach,

an ihn:

an Felix Fechenbach.

 

 

Theobald Tiger

Die Weltbühne, 14.08.1924, Nr. 33, S. 265.





 © textlog.de 2004-2018 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright