Os Sepiae. Weißes Fischbein

Os Sepiae, weißes Fischbein. Es ist ein Knochen des Tintenfisches (Sepia officinalis), findet sich oft am Ufer des Ozeans, und wurde früher gegen Gonorrhöe und Fluor albus, auch gegen Wechselfieber und Magensäure empfohlen (s. Woyt l. c. p. 668). Das gebrannte, weiße Fischbein (Os Sepiae ustum) wurde zu Kropfpulvern verwendet.


 © textlog.de 2004 • 22.06.2021 03:35:08 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z