Ophites

Ophites. Der zum Talkgeschlecht gehörige Serpentinstein, welcher bei Meissen, Freiberg, Zöblitz im Erzgebirge, in Bayreuth u. s. w. viel gefunden wird, ist als Hausmittel, das Pulver zu einem Teelöffel voll, mit Wasser genommen, bekannt. Woyt (l. c. p. 637) sagt von ihm: "Er dienet wider die Kolik, Seitenstechen, Reißen im Leibe, erkälteten Magen, bösen Trunk, lindert die Schmerzen des Steins und der Gicht" o. s. w. Ob er durch Lapides Cancrorum oder kohlensaure Magnesia, wie Manche meinen, ersetzt werden könne? Schwerlich; denn er enthält auch Eisenkalk, Chromiumkalk, und selbst kleine Stücke zeigen, wenigstens von dem, der bei Erbendorf am Fichtelberge gefunden wird, auffallend Polarität, was v. Humboldt zuerst wahrgenommen (s. Blumenbach's Naturgeschichte. 8. Aufl. S. 602).


 © textlog.de 2004 • 22.06.2021 02:35:24 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z