b) Obere Gliedmaßen

Zu den Übungen, die die oberen Gliedmassen in Bewegung setzen, gehören: Nähen, Stricken, Klöppeln, Feilen, Sägen, Hobeln, Rudern, Hacken, Graben, Fechten u. s. w. Sie wirken nicht bloß auf die Muskeln der Arme, sondern auch auf den ganzen Körper, vermehren die Hautausdünstung und sind allen nicht zu schwachen Personen sehr zuträglich. Das Stricken hat noch einen besonders nachteiligen Einfluss auf die Nerven, daher es bei schwachen Frauen, namentlich im Wochenbett, vermieden werden muss; besser ist für schwache, hysterische Personen das Spinnen, weil hier gleichzeitig die Füße in Bewegung gesetzt werden, und so eine Ableitung vom Kopf bewirkt wird. — Übungen gelähmter Glieder durch kräftigen Willen, und täglich fortgesetzt, sind eins der vorzüglichsten Heilmittel solcher leidenden Teile.


 © textlog.de 2004 • 14.10.2019 20:00:54 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z