Zoologie


Ein Borvaselinchen lief, von Gott gesandt,

durch deutsches Land.

 

Es glänzte fettig-hell im Sonnenscheine

und rührte emsig seine kleinen Beine.

 

Doch gestern morgen in der Abendstunde,

verschwand es still in Adolf Hitlers Munde.

 

Dieweil der Junge alle Welt befehdet,

hat er sich nämlich einen Wolf geredet.

 

Jetzt aber geht es schon bedeutend glatter.

Es kritzeln emsig die Berichterstatter.

 

Und einer lauscht, und er notiert:

»Der Tschörmen redet wie geschmiert.«

 

Da hat er recht. Uns bleibt nur dies Problem:

Geschmiert?

Von wem?

 

 

Theobald Tiger

Die Weltbühne, 19.01.1932, Nr. 3, S. 92.





 © textlog.de 2004-2016 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright