Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright

Rudolf Eisler

-

Kant-Lexikon

 

Nachschlagewerk zu Kants sämtlichen Schriften, Briefen und handschriftlichen Nachlaß

 

 

(1930)

 


A - An - Ap - B - C - D - E - Er - F - G - Gl - H - I - J - K - L - M - Mi - N - O - P - Pr - Q - R - S - Si - St - T - U - V - W - Z


 Letzte Änderung: 21.10.2006
Affekt

Affekt. "Affekte sind von Leidenschaften spezifisch unterschieden. Jene beziehen sich bloß auf das Gefühl; diese gehören dem Begehrungsvermögen an und sind Neigungen, welche alle Bestimmbarkeit ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Adiaphora

Adiaphora. "Es liegt ... der Sittenlehre überhaupt viel daran, keine moralischen Mitteldinge, weder in Handlungen (adiaphora) noch in menschlichen Charakteren, solange es möglich ist, einzuräumen; ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Achtung

Achtung. Die Achtung ist ein "durch einen Vernunftbegriff selbstgewirktes Gefühl". Achtung bedeutet "das Bewußtsein der Unterordnung meines Willens unter einem Gesetze". Achtung ist ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Abstraktion

Abstraktion. Es sollte heißen "von etwas abstrahieren", nicht aber "etwas abstrahieren". Ersteres meint, "daß man bei einem Begriffe auf anderes irgendwie mit ihm Verbundenes nicht acht habe". Daher ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Abstrakt

Abstrakt. In abstracto betrachten heißt so viel wie "durch Begriffe"; im Gegensatz dazu: in concreto so viel wie "in der einzelnen Anschauung", KrV tr. Meth. 1. H. 1. Abs. (I 615—Rc 761). Jeder ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Absolut

Absolut. Die absolute Wirklichkeit (das "Ding an sich") ist unerkennbar, wir erkennen nur die Beziehung derselben zum Subjekt und unsere empirische Erkenntnis bewegt sich in lauter Relationen ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Absicht

Absicht. Nur nach der Analogie wirklicher Absicht ist von einer "Absicht der Natur" zu reden. Die Urteilskraft faßt die Natur so auf, "als ob die Zweckmäßigkeit in ihr absichtlich sei", KU § 68 ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Abgötterei

Abgötterei ist "diejenige Religion, welche sich das höchste Wesen mit Eigenschaften denkt, nach denen noch etwas anderes als Moralität die für sich taugliche Bedingung sein könne, seinem Willen ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Aberglaube

Aberglaube. Aberglaube ist das Vorurteil, "sich die Natur Regeln, welche der Verstand ihr durch sein eigenes wesentliches Gesetz zum Grunde legt, als nicht unterworfen vorzustellen", KU § 40 (II ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Abartung

Abartung. "Eine Tiergattung, die zugleich einen gemeinschaftlichen Stamm hat, enthält unter sich nicht verschiedene Arten (denn diese bedeuten eben die Verschiedenheiten der Abstammung); ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Axiom

Axiom s. Grundsätze. — Axiome sind "synthetische Grundsätze a priori, sofern sie unmittelbar gewiß sind". Axiome gibt es nur in der Mathematik (s. d.), nicht ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Grundsatz

Grundsatz. "Unmittelbar gewisse Urteile a priori können Grundsätze heißen, sofern andere Urteile aus ihnen erwiesen, sie selbst aber keinem anderen subordiniert werden können. Sie werden um deswillen ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Größe

Größe. Die Möglichkeit der Dinge als Größen und also die objektive Realität der Kategorie der Größe kann "nur in der äußeren Anschauung ... dargelegt und vermittelst ihrer allein hernach auch auf ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Erhaben

Erhaben. "Das Erhabene rührt; das Schöne reizt." Das Erhabene ist verschiedener Art. Das Gefühl desselben ist bisweilen mit einigem Grausen, oder auch Schwermut, in einigen Fällen ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Ethisch

Ethisch: zur inneren Gesetzgebung der praktischen Vernunft gehörend; im Unterschiede vom bloß "Juridischen". "Ethisch" ist die Gesetzgebung, die "eine Handlung zur Pflicht und diese Pflicht zugleich ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Erkenntnis

Erkenntnis. Erkenntnis ist bestimmte Beziehung von Vorstellungsdaten auf Objekte, Herstellung einheitlicher Zusammenhänge solcher Daten, nicht passive Abspiegelung von fertig gegebenen Realitäten. ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Analytisch

Analytisch. Über "analytische Einheit der Apperzeption" s. Apperzeption. ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Anthropologie, moralische

Anthropologie, moralische. "Das Gegenstück einer Metaphysik der Sitten, als das andere Glied der Einteilung der praktischen Philosophie überhaupt, würde die moralische Anthropologie sein, ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Anthropologie

Anthropologie. "Eine Lehre von der Kenntnis des Menschen, systematisch abgefaßt. Anthropologie kann es entweder in physiologischer oder in pragmatischer Hinsicht sein. — Die physiologische ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Antinomien aller Art

Antinomien aller Art. Die Antinomien aller Art: die der theoretischen und praktischen Vernunft und der Urteilskraft "nötigen, über das Sinnliche hinaus zu sehen und im Übersinnlichen den ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Ding an sich

Ding an sich. Unter "Ding an sich" versteht Kant die Wirklichkeit, wie sie unabhängig von aller Erfahrungsmöglichkeit, für sich selbst besteht, die absolute Realität. Wir erkennen das Wirkliche ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Demokratie

Demokratie. Demokratie ist die Staatsverfassung (s. d.), bei der "alle zusammen, welche die bürgerliche Gesellschaft ausmachen, die Herrschergewalt besitzen". Sie ist ein "Despotism", ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Diskursiv

Diskursiv. "Die Erkenntnis durch Begriffe heißt diskursiv, die in der Anschauung intuitiv; in der Tat wird zu einer Erkenntnis beides miteinander verbunden erfordert, sie wird ...

 Letzte Änderung: 21.10.2006
Philosophie

Philosophie. Philosophie läßt sich nicht lernen, denn eine abgeschlossene, allgemeingültige Philosophie existiert nicht. Man kann nur philosophieren lernen, Nachricht v. d. Einrichtung seiner Vorles. ...

 Letzte Änderung: 18.10.2006
Kraft

Kraft. Die Kraft ist eine "Prädikabilie" zur Kategorie der Kausalität, ein abgeleitetapriorischer Begriff. Dieser Begriff ist eine Bedingung der Erfahrung und bezieht sich auf Gegenstände möglicher ...


Ergebnisse 1 bis 25 von 25


 © textlog.de 2004 • 27.11.2014 02:24:02 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.10.2006