Ammenbrust. Ammenmilch

Ammenbrust. Die Milch einer jungen, gesunden und kräftigen, neu entbundenen Amme ist ein ganz vorzügliches Hausmittel gegen die Darrsucht aller jener ein- und zweijähriger Kinder, welche durch schlechte Nahrung aufgefüttert worden und sehr mager an den Gliedern sind, aber einen sehr dicken Bauch und geschwollene Gekrösdrüsen haben. Ein Becher voll Frauenmilch, warm getrunken, wird sehr gelobt bei männlichem Unvermögen. Auch hier mag der Anblick eines schönen weiblichen Busens, verbunden mit der Idee vom Zwecke des Mittels, also die Phantasie, wie bei vielen andern Mitteln, mitwirken. Frische gesunde Milch, wochenlang als Hauptnahrung aus den Brüsten einer Amme getrunken, hat die abgezehrtesten Jünglinge, welche sich durch Ausschweifungen geschwächt hatten, gerettet und ihnen neue Kraft und neues Leben gegeben.


 © textlog.de 2004 • 24.10.2017 00:45:24 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z