Die alte Lust ist neu erstanden


Die alte Lust ist neu erstanden,

Pfingstglocken läuten übers Feld,

Und neu erwacht aus Schlummerbanden

In Liebesschauer rings die Welt;

Und jugendsüße Träume weben

Wie Märchen auf dem alten Stern.

Warum, o mein geliebtes Leben,

O sprich, warum bist du so fern?

 


 © textlog.de 2004 • 20.10.2017 10:57:29 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.09.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright