Dorenkat


(Variante)

 

Der Fritz, ein durchaus fleißiger Student,

So schwer er sich von seiner Arbeit trennt,

Verlebte dennoch seine Studienpause

Nicht ungern in des Onkels Hause,

Wo es denn auch des Morgens wohl mal kam,

Daß er bescheiden einen Bittern nahm.

Da fragt Hermine, sein geliebtes Bäschen,

Und rümpft das Näschen:

»Was hast du da für Zeug in deinem Gläschen?«

»Dies«, sprach er, »nennt man einfach ,Dorenkat',

Ein Elixier, was fern am Nordseestrand

Der Pieter Dorenkat zum Glück erfand ...

 

Noch heut«, schloß Vetter Fritz, »ist ,Dorenkat'

Für Leib- und Seelenschmerz probat.

Dein Wohl, Hermine!«


 © textlog.de 2004 • 14.12.2017 05:52:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.09.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright