Intermundien. Metakosmien

Intermundien oder Metakosmien (lat. intermundium, gr. metakosmion) nannte Epikur (341-270) die Zwischenräume zwischen den verschiedenen Welten, wohin er die Götter versetzte, denen er ein sorgloses Leben zuschrieb. (Diog. Laert. X, § 89. Cic. de div. II, 17, 40.)


 © textlog.de 2004 • 18.11.2017 09:35:03 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z