In diesem Land


In diesem Land wird niemand lächerlich,

als der die Wahrheit sagte. Völlig wehrlos

zieht er den grinsend flachen Hohn auf sich.

Nichts macht in diesem Lande ehrlos.

 

In diesem Land münzt jede Schlechtigkeit,

die anderswo der Haft verfallen wäre,

das purste Gold und wirkt ein Würdenkleid

und scheffelt immer neue Ehre.

 

In diesem Land gehst du durch ein Spalier

von Beutelschneidern, die dich tief verachten

und mindestens nach deinem Beutel dir,

wenn nicht nach deinem Gruße trachten.

 

In diesem Land schließt du dich doch nicht aus,

fliehst du gleich ängstlich die verseuchten Räume.

Es kommt die Pest dir auch per Post ins Haus

und sie erwürgt dir deine Träume.

 

In diesem Land triffst du in leere Luft,

willst treffen du die ausgefeimte Bande,

und es begrinst gemütlich jeder Schuft

als Landsmann dich in diesem Lande.


 © textlog.de 2004 • 18.10.2017 09:43:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 21.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936