Der fliehende General


Da kann man nicht weiter,

die Erde hat Risse,

da gibts spanische Reiter

und sonst Hindernisse.

 

Die Schlacht hat nunmehr

eine Wendung genommen,

wir sind bis hieher

nach vorne gekommen.

 

In unsere Jahr'

da is nicht zu spassen,

wir sind in Gefahr,

das Leben zu lassen.

 

Nicht wanken und weichen

die Mannschaften ziert.

Fahrn S' über die Leichen,

sonst sind wir petschiert!

 

Was hat denn der eine:

der hat keinen Kopf,

dem fehlen die Beine,

und am Rock fehlt a Knopf!

 

Das is ein Skandal,

da werd' ich leicht schiech,

Sie toter Korpral,

adjustieren Sie sich!

 

Das is doch zuwider,

da krieg' ich ein' Pick,

ah, da legst di nieder –

hörn S', jetzt is doch Krieg!

 

Der hört nicht. Herstellt!

Sie, was machen S' denn dort –

mir san doch im Feld!

Sie gehn zum Rapport!

 

Das is doch verboten,

die Wirtschaft hier vorn!

Fahrn S' über die Toten,

sonst sind wir verlorn!


 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 01:16:23 •
Seite zuletzt aktualisiert: 20.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936