Wollust


O Unterschied im Liebesspiele!

Wie kommt es aus ganz andern Quellen:

bei ihr zu sein,

und sie sich vorzustellen!

Denn sie ist nur ein Schein;

doch wenn sie fern, erwachsen die Gefühle.

 

Kurz ist die Gier,

und man ist bald am Ziel

und fühlt nur eben, was man fühle;

das ist nicht viel.

Gern wär' man aus dem Spiele,

ist man bei ihr.

 

Wie bin ich anders aufgewühlt,

ist sie entrückt!

Wie wird sie vielfach neu und nah

und endlos bleibe ich verzückt,

denn sie, sie selbst ist da,

und ich, ich fühle, was sie fühlt!


 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 12:31:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 20.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936