Wirbel

Wirbel, lat. Vertebra, die einzelnen Knochen der Wirbelsäule, des Rückgrats, das aus Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule, Kreuzbein und Steißbein besteht. Wirbelankylose Arthritis deformans der Wirbelsäule, bewirkt Schmerzen in der Wirbelsäule, ausstrahlende Schmerzen in Rumpf, Armen und Beinen, unvollständige atrophische Lähmung der Gliedermuskeln, Steifheit der Wirbelsäule mit kennzeichnender Haltung. Auch die übrigen Gelenke des Körpers können befallen sein, vgl. Spondylose und weiter unten. Wirbelkaries Spondylitis. Wirbelsäulenschwäche s. Vertebra. Wirbelsäulenversteifung BECHTEREW-STRÜMPELL, Versteifung der Wirbelsäule od. eines Teiles davon, bogenförmige Verkrümmung nach hinten, besonders im oberen Dorsalteil, Parese der Muskeln an Rumpf, Hals und Armen durch Druckneuritis, Abschwächung der Rippenatmung, Herabsetzung der Sensibilität in den Hautästen der Rücken-, Hals- und Lendennerven, sensible Reizerscheinungen in denselben Bezirken usw. Von manchen zur Wirbelankylose gerechnet. Wirbelsäulenverkrümmung s. Kyphose, Lordose, Skoliose. Wirbelbogenresektion s. Laminektomie.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z