Vorhaut

Vorhaut Praeputium, die die Eichel des männlichen Gliedes überziehende Haut, die bei der Beschneidung abgetragen oder eingeschnitten wird. Im ganzen Orient auch bei Christen und Mohammedanern ist Beschneidung gebräuchlich und schon im alten Ägypten. Beruht wohl auf hygienischen Rücksichten und, da bei niederen Völkern auch Frauen der Klitoris und ihres kleinen Praeputium beraubt werden, zur Verminderung der Onanie.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z