Vaguslähmung, Vagusneurosen

Vaguslähmung durch Neuritis, Diphtherie und a. Infektionskrankheiten, Vergiftung mit Blei, Arsenik usw., Tabes, Geschwülste, Verletzungen usw., bewirkt je nach dem Sitz: einseitige Lähmung des Gaumens, Schlundes, Kehlkopfes, Herzbeschleunigung. — Vagusneurosen vgl. Angina pectoris, Tachykardie, Asthma nervosum. — Vaguspneumonie Schluckpneumonie durch Aspiration von Schleim, Speiseteilen, Erbrochenem infolge der durch die Vaguslähmung bewirkten Schlingstörung und Kehlkopflähmung.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z