Tuberculosis verrueosa

Tuberculosis verrueosa Leichentuberkel. Besser zu trennen in zwei bei Ärzten, Sektionsdienern, Köchinnen, Fleischern, Abdeckern gleichmäßig vorkommenden Leichen-Furunkel und Leichenwarzen. Der erstere ausschließlich eine septische nicht tuberkulöse Infektion, die zu Nekrose, Phlegmone, Lymphangitis eventuell Pyämie führen kann. Der letztere eine rein tuberkulöse Infektion, der Tuberculosis verrueosa cutis identisch: warzige Wucherungen, mit lividem Kolorit, aus denen sich ein Tröpfchen Eiter herrauspressen läßt. — Beide chirurgisch zu entfernen.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z