Trachea, Trachealkanüle

Trachea gr. tracheia Luftröhre. Trachealkanüle die nach Tracheotomie einzuführende Kanüle. Trachealrasseln in der Umgebung des Kranken hörbares Rasseln in der Luftröhre, Zeichen äußerster Schwäche, die den Auswurf nicht nach außen bringen läßt. Trachealstenose Verengerung der Luftröhre. Trachealton WILLIAMS amphorischer Klang bei Perkussion der Trachea, wenn Infiltration oder Kompression der Lungenspitzen besteht. Tracheal-Tubus, die durch Intubation = Einführung mit Führungsinstrument durch den Mund in die Trachea gebrachte und dort durch das obere verdickte Ende festgehaltene Röhre. An Stelle der früheren Tracheal-Kanüle, die durch operative Eröffnung dieser, eingeführt wurde.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z