Ursprung der Sprache


Wir haben gesehen, dass die drei Theorien — als wir sie bei ihrer Arbeit beobachteten — einfach vergessen hatten, was ihre selbstgestellte Aufgabe war: die Entstehung der Sprache zu erklären. War die Sprache eine einheitliche besondere Erscheinung, so mußte ihr eine besondere Ursache zu Grunde liegen, was man sonst wohl eine Kraft nennt; was aber zur Erklärung geboten wurde, war immer nur die armselige Mitteilung, dass der Mensch aus manchen Anlässen Töne von sich gebe. Wie aus diesen Tönen Sprache entstehe, das zu erklären wurde nirgends auch nur versucht.

Auch ich werde es nicht versuchen dürfen, weil für mich alle Erklärung nur Beschreibung sein kann, weil jede Entwicklung der Sprache (wie jede Veränderung) doch nur die Summe wirklicher Vorgänge ist, für welche jede allgemeine Erklärung in wertlosen Abstraktionen stecken bleibt. Die Geschichte der Vorzeit läßt sich nicht beschreiben, nur träumend dichten. Und der Ursprung der Sprache ist irgendwo versteckt in den Träumen von der Vorzeit; dort oder auch hunderttausend Jahre früher. Es kommt gar nicht darauf an.

 

* * *


 © textlog.de 2004 • 18.10.2017 09:34:38 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.09.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright