Pubertät

Pubertät lat. pubertas Geschlechtsreife, die Zeit der eintretenden Geschlechtsreife mit ihren körperlichen und geistigen Veränderungen. Pubertätsirresein geistige Störungen durch die mit der Pubertät zusammenhängenden körperlichen und geistigen Veränderungen, = Dementia praecox. Pubertätsdrüse STEINACH die nach ihm der inneren Sekretion dienenden Teile der Keimdrüsen; im Hoden die LEDIGschen Zwischenzellen, im Eierstock die Gesamtheit der geschlossenen und vom Fett umgebenen Follikeln und ihre Zellen. Tatsächlich wird die innere Sekretion der Keimdrüsen wohl von den generativen Zellen bewirkt. Vgl. Corpus luteum, Feminieren, STEINACH.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z