Berta und ich gehn zum Maskenball


Gänse, die als Prinzessinnen sich weiden.

Schafsköpfe, die als Schafskopf sich verkleiden.

Türken, die eine Bettlerin

Mit »Frau Geheimrat« titulieren,

Cowboys mit Oberlehrermienen. — —

Nur die dabei verdienen und bedienen,

Erkennen solchen Unfugs Sinn.

Und beinah nur für diese Wenigen

Mischen wir ändern uns auf buntem Teller

Zum außerordentlichen italienischen

Salat, als Stückchen dran und drin.

 

Berta, frisier dich etwas schneller!

Weil ich ein fertig angezogener Chinese bin.

 

Es braust ein Ruf wie Donnerhall, —

Berta, wir gehn zum Faschingsball,

Zu Karnevallerie Krawall,

Pot-Pickles, Mixed-Pouri und Drall.

 

Denn mancherlei im Leben — vielerlei! —,

Das man nicht sagt, läßt tanzen sich und gröhlen.

Und köstlich ist ein unverbindlich Küssen.

 

Maria Stuart, heute bist du frei.

Rasch! Gieße Flieder in die Achselhöhlen!

 

Nimm diese Mark für Trambahn und mal müssen.

Das Auto hin, das werde ich bezahlen.

Bin ich nicht nett??

Und geh heut nacht mit wem du willst in das Schafott.

Mach zu! Mein Hütchen — und mein Paletötchen. —

Steig ein! — Die Schlüssel? — Und die Schinkenbrötchen?

Töff töff rrrr —

 

Das Auto hält. Portier und Lichter strahlen.

Das Auto will ich, wie gesagt, bezahlen.

Doch, Berta Stuart, nun verlaß ich dich.

Zum Abenteuern muß man Freunde meiden.

Wie wir uns heute nur für andre kleiden,

Zuletzt erlebt ein jeder doch nur sich.

 

Du!: Morgen, überm Eimer denk an mich!


 © textlog.de 2004 • 12.12.2017 00:02:00 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.08.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright