Viertes Hauptstück:

Aus der Seele der Künstler und Schriftsteller



Das Vollkommene soll nicht geworden sein
Der Wahrheitssinn des Künstlers
Die Kunst als Totenbeschwörerin
Dichter als Erleichterer des Lebens
Der langsame Pfeil der Schönheit
Beseelung der Kunst
Wodurch das Metrum verschönert
Kunst der hässlichen Seele
Die Kunst macht dem Denker das Herz schwer
Mit dem Leben spielen
Glaube an Inspiration
Nochmals die Inspiration
Die Leiden des Genius' und ihr Wert
Verhängnis der Größe
Die Kunst dem Künstler gefährlich
Geschaffene Menschen
Selbstüberschätzung im Glauben an Künstler und Philosophen
Kultus des Genius' aus Eitelkeit
Der Ernst des Handwerks
Gefahr und Gewinn im Kultus des Genius'
Das Genie und das Nichtige
Das Publikum
Artistische Erziehung des Publikums
Künstler und sein Gefolge müssen Schritt halten
Herkunft des Komischen
Künstler-Ehrgeiz
Das Notwendige am Kunstwerk
Den Meister vergessen machen
Corriger la fortune
Verkleinern
Sinnlichkeit in der Kunst der Gegenwart
Shakespeare als Moralist
Sich gut zu Gehör bringen
Das Unvollständige als das Wirksame
Gegen die Originalen
Kollektivgeist
Zweierlei Verkennung
Verhältnis zur Wissenschaft
Der Schlüssel
Unübersetzbar
Paradoxien des Autors
Witz
Die Antithese
Denker als Stilisten
Gedanken im Gedicht
Sünde wider den Geist des Lesers
Grenze der Ehrlichkeit
Der beste Autor
Drakonisches Gesetz gegen Schriftsteller
Die Narren der modernen Kultur
Den Griechen nach
Gute Erzähler schlechte Erklärer
Die Schriften von Bekannten und ihre Leser
Rhythmische Opfer
Das Unvollständige als künstlerisches Reizmittel
Vorsicht im Schreiben und Lehren
Schlechte Schriftsteller notwendig
Zu nah und zu fern
Eine verschwundene Vorbereitung zur Kunst
Dunkles und Überhelles neben einander
Schriftstellerisches Malertum
Bücher, welche tanzen lehren
Nicht fertig gewordene Gedanken
Das Buch fast zum Menschen geworden
Freude im Alter
Ruhige Fruchtbarkeit
Achilles und Homer
Alte Zweifel über die Wirkung der Kunst
Freude am Unsinn
Veredelung der Wirklichkeit
Musik
Gebärde und Sprache
Die Entsinnlichung der höheren Kunst
Der Stein ist mehr Stein als früher
Religiöse Herkunft der neueren Musik
Das Jenseits in der Kunst
Die Revolution in der Poesie
Was von der Kunst übrig bleibt
Abendröte der Kunst

 © textlog.de 2004 • 19.11.2017 09:56:38 •
Seite zuletzt aktualisiert: 30.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright