Kommt ein wandernder Fürst...


6

Kommt ein wandernder Fürst, auf kalter Schwelle zu schlafen,

    Schlinge Ceres den Kranz, stille verflechtend, um ihn;

Dann verstummen die Hunde; es wird ein Geier ihn wecken,

    Und ein tätiges Volk freut sich des neuen Geschicks.

 


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 21:50:11 •
Seite zuletzt aktualisiert: 26.06.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright