Mailied


Zwischen Weizen und Korn,

Zwischen Hecken und Dorn,

Zwischen Bäumen und Gras,

Wo geht's Liebchen?

Sag' mir das!

 

Fand mein Holdchen

Nicht daheim;

Muß das Goldchen

Draußen sein.

 

Grünt und blühet

Schön der Mai;

Liebchen ziehet

Froh und frei.

 

An dem Felsen beim Fluß,

Wo sie reichte den Kuß,

Jenen ersten, im Gras,

Seh' ich etwas!

Ist sie das?


 © textlog.de 2004 • 14.12.2017 05:39:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 24.06.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright