Und wer franzet oder britet...


Und wer franzet oder britet,

Italienert oder teutschet,

Einer will nur wie der Andre,

Was die Eigenliebe heischet.

 

Denn es ist kein Anerkennen,

Weder Vieler, noch des Einen,

Wenn es nicht am Tage fördert,

Wo man selbst was möchte scheinen.

 

Morgen habe denn das Rechte

Seine Freunde wohlgesinnet,

Wenn nur heute noch das Schlechte

Vollen Platz und Gunst gewinnet.

 

Wer nicht von dreitausend Jahren

Sich weiß Rechenschaft zu geben,

Bleib' im Dunkeln unerfahren,

Mag von Tag zu Tage leben.


 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 20:09:38 •
Seite zuletzt aktualisiert: 22.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright