An Hafis


Hafis, dir sich gleich zu stellen,

    Welch ein Wahn!

Raucht doch wohl auf Meereswellen

    Rasch ein Schiff hinan,

Fühlet seine Segel schwellen,

    Wandelt kühn und stolz:

Will's der Ozean zerschellen,

    Schwimmt's ein morsches Holz.

Dir in Liedern, leichten, schnellen,

    Wallet kühne Flut,

Siedet auf zu Feuerwellen;

    Mich verschlingt die Glut!

Doch mir will ein Dünkel schwellen,

    Der mir Kühnheit giebt:

Hab' doch auch im sonnenhellen

    Land gelebt, geliebt!


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 07:59:04 •
Seite zuletzt aktualisiert: 22.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright