Die Oste


Er ersann zur Weste

eines Nachts die Oste!

sprach: »Was es auch koste!« -

sprach (mit großer Geste):

 

»Laßt uns auch von hinten

seidne Hyazinthen

samt Karfunkelknöpfen

unsern Rumpf umkröpfen!

Nicht nur auf dem Magen

laßt uns Uhren tragen,

nicht nur überm Herzen

unsre Sparsesterzen!

Fort mit dem betreßten

Privileg der Westen!

Gleichheit allerstücken!

Osten für den Rücken!«

 

Und sieh da, kein Schneider

sagte hierzu: Leider -!

Hunderttausend Scheren

sah man Stoffe queren...

Ungezählte Posten

wurden schönster Osten

noch vor seinem Tode

»letzter Schrei« der Mode.


 © textlog.de 2004 • 15.12.2017 15:09:02 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright