Pankreatitis

Pankreatitis Entzündung der Bauchspeicheldrüse, akute: im Anschluß an Infektionskrankheiten oder durch Fortleitung aus der Umgebung: Gallensteine, Magengeschwür oder metastatisch. Chronisch gewöhnlich mit Ausgang in Nekrose bei Fettsucht, Atheromatose und Syphilis. Sie verursacht oft Diabetes, selten Steatorrhoe. Im Verlaufe dieser beiden Entzündungen kommt es, ebenso wie bei Bauchverletzung, zu öfter tödlichen Pankreatitis-Apoplexien. Dies sofort unter Kolik, Erbrechen und Synkope oder erst im Verlauf einer anschließenden Peritonitis, evtl. Darmverschlusses. Die sogenannte Fettnekrose des Pankreas und Umgebung (!) wird nicht als eigene Erkrankung aufgefaßt, sondern nur als Selbstverdauung nach schweren Läsionen der Drüse: Entzündung, Blutung, Trauma. — Bei all diesen Erkrankungen wird Operation empfohlen. Bei chronischen Entzündungen Pankreatitispräparate: Pankreatitisdispert, Kaltwasserauszug, bei niedriger Temperatur getrocknet oder tanninh. Pankreon auch Pankreatin in Tablettenform, ferner gegen Diabetes Insulin (HÖCHST, KAHLBAUM) intrakutan, intramuskulär oder per os (neuerdings aus Eicheln gewonnen!) Ferner Guanidin-Derivate, Synthalin, ebenfalls aus P., vgl. auch Thrypsin und Steapsin.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z