Orzin, Orzein

Orzin aus Flechten gewonnen, bildet mit Luft und Ammoniak Orzein (= Orcein), Hauptbestandteil der technischen Orseillefärbung. — Orzeinfärbung n. ZIELER, durch Färbung mit durch Salpetersäure angesäuert. Orzinlösung und Nachfärbung mit Methylenblau, Elast. Fasern braun. Die Färbung anderen Gewebes ist mit anderen Farben gleich erreichbar. Orzinreaktion: 1 ccm Harn wird mit 4-5 cmm BIAL's Reagens (0,5 Orzin + 200,0 rauch. Salzsäure + 10 Tropfen 10 % Eisenchloridlösung) gekocht, worauf bei Pentosegehalt Grünfärbung eintritt.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z