Neuroepithel, Neurogên

Neuroepithel Sinneszellen. — Neuroepitheliom WINTERSTEINER = Diktyom, Netzhautgeschwulst. — Neurofibrillen feinste Fäserchen der einzelnen Nervenfaser. — Neurofibrom Fibrom der Nervenscheiden. — Neurofibromatosis generalis, Fibromamolluscum multiplex, RECKLINGHAUSEN Krankheit, meist angeborene oder auf familiärer Anlage wurzelnde multiple Fibrome, Mollusken, an den Hautnervenzweigen, Neurome an den Nervenstämmen, Naevi an der Haut; die Fibrome können auch an den nervösen Zentralorganen auftreten. — Neurogên gr. -genês von gignomai entstehe, Neurogênes vom Nerven ausgehend, Nerven-. — Neuroglia gr. glia Leim, "Nervenkitt”, die bindegewebige Gerüstmasse des Zentralnervensystems, worin die Zellen und Fasern eingebettet sind. — Neurogliom = Neuroma verum, s.v.w. Gliom. — Neurokeratin den Keratinen ähnliche, aber nicht chemisch gleiche Substanz der Nervenscheiden.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z