Lepra, Leprös

Lepra, Lepra Arabum, Lepra Judaeorum gr. lepô schäle ab, Aussatz, chronische Infektionskrankheit. Leichteste Form Lepra maculosa Hautflecke von verschiedener Form und Farbe, verursacht: Lepra alba = Vitiligo gravior oder Lepra nigricans = Morphea nigra. Meist entstehen Granulationsgeschwülste, Knotenaussatz, Lepra nodosa, Lepra tuberosa, in der Haut beginnend; die Knoten können zu Geschwüren zerfallen: Leprageschwür. Durch Verschmelzung von Knoten im Gesicht entsteht das Löwengesicht. Weiterhin werden meist auch die Schleimhäute ergriffen. Andere Veränderungen betreffen, und zwar sehr häufig die Nerven: Lepra neuritis, Lepra anaesthetica, Lepra nervosa, beginnt mit Schmerzen und führt zu Anästhesie und trophischen Störungen, Lepra mutilans. Krankheitserreger Bacillus leprae (HANSEN Dir. d. Lepraheims Sergen gest. 1912), grampositiv. Färbung, s. ZIEHL-NEELSEN oder KRONBERGERS Karbolfuchsin-Jodtinktur. Kultur seither noch nicht gelungen. Die Lepra jetzt in Norwegen, Moldau, Walachei, Rumänien, Rußland, Ungarn, Tirol, Bosnien, Südamerika; ein bewachter Herd in Ostpreußen. Lepra alphoides, Lepra Graecorum Psoriasis vulgaris. Lepra asturica, Lepra lombardica Pellagra. Lepra norwegica Radesyge. Lepra WILLANI Psoriasis orbicularis. Leprös leprakrank, aussätzig. Leprom Lepraknoten. Leprosorium Leprakrankenhaus.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z