Konzeptionsverhütung

Konzeptionsverhütung Empfängnisverhütung. I. operativ: Ausschaltung der Tuben (dauernder Erfolg-). II. mechanisch: 1. Coitus interruptus, 2. Kondom für den Mann und Pessar für die Frau (s. MENSINGA). III. medikamentöse: z. B. 2 Eßlöffel Essig auf 1 l Wasser; unsicherer, schädigt Biologie der Scheide. — Gefahr der Konzeptionsverhütung: führt bei längerer Durchführung evtl. zu Sterilität (s. d.).


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z