Iridektomie, Iridotomie

Iridektomie gr. ektemnô schneide aus, Ausschneidung eines Sektors der Iris zur Herstellung einer neuen Pupille bei zentralen Korneaflecken oder zur Druckerniedrigung im Auge bei Glaukom (s. d.) und gewöhnlich bei der Staroperation. — Iridotomie gr. temnô schneide, Einschnitt in die Iris, zur Bildung einer künstlichen Pupille, zur Blutdruckerniedrigung bei Glaukom und gewöhnlich bei der Staroperation. Besser Iridektomie, s. d.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z