Inanition, Inappetenz

Inanition lat. inanis leer, der nach völliger Aufhebung der Nahrungzufuhr eintretende Zustand, Hungerzustand. Unvollständige Inanition Unterernährung, Blutarmut und Schwäche bei dauernder ungenügender Ernährung. Inanitionsödem Hungerödem s. Ödem, auch Inanitions-Delirien, s. d. — Inappetenz appefere verlangen, fehlendes Verlangen, nach Nahrung usw.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z