Harnverhaltung, Harnstottern

Harnverhaltung Unfähigkeit, den Harn zu entleeren, durch Lähmung des Detrusor urinae oder Krampf des Schließmuskels oder durch Verlegung des Abflußweges. Akute vollständige Harnverhaltung meist durch Prostatavergrößerung oder Harnröhrenstriktur. Unvollständige Harnverhaltungs Residualharn. Vgl. Ischarie. Anurie, Urosepsis. — Harnstottern Unfähigkeit, den Harn glatt zu entleeren, wenn andere Personen dabei sind, Dysuria psychica. — Harntreibende Mittel Diuretica.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z