Dysmenorrhoea

Dysmenorrhoea gr. mênes Monatsblutung, rhoê von rheô fließe, schmerzhafte Monatsblutung, Menstrualkolik. Man unterscheidet gewöhnlich: Dysmenorrhcea uterina, ovarica, tubaria, peritonealis, parametralis und nervosa; die Dysmenorrhoea uterina zerfällt wieder in mechanische (obstruktive), hyperästhetische, kongestive und entzündliche Dysmenorrhoea. Eine Sonderform der letzteren ist die Dysmenorrhoea membranacea, wobei sich die Gebärmutterschleimhaut in wechselnder Stärke und als zusammenhänge Haut oder in Fetzen abstößt.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z