Diazoreaktion

Diazoreaktion EHRLICH: 1915 Frankfurt a. M., besonders bei Typhus, aber auch bei Pneumonie, Masern, Miliartuberkulose, Sepsis, Trichinose, dagegen nicht bei Meningitis, kommen im Harn aromatische Verbindungen vor, die mit Sulfodiazobenzol tiefrote Färbung geben. Zwei Lösungen.: 1. Acid. sulfanil. 1,0, Acid. hydrochl. pur. 10,0, Aq. dest. ad 200,0. 2. Natrium nitros. 0,1, Aq. dest ad 20,0. Man versetzt im Meßglas 50 ccm von 1. mit 1 ccm von 2., setzt dies zu gleichen Teilen Harn, gibt dazu 1/8 Volumen Ammoniak und schüttelt kräftig. Tiefe Rotfärbung des Schaums bedeutet positive Diazoreaktion.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z