Bilirubin, Bilis

Bilirubin, Hauptfarbstoff der Galle, in der Leber aus dem ihm verwandten Hämoglobin gebildet, hat die gleiche chemische Zusammensetzung wie das Hämatoidin (s. d.). Durch Oxydation des Bilirubin entsteht Biliverdin; Bilicyanin, Bilipurpurin usw. sind weitere Gallenfarbstoffe. Bilirubin ist immer in geringen Mengen im Blute und Urin nachweisbar, s. Reaktion HIJMANS VAN DEN BERGH und R. HUPPERT. Im Darm wird Bilirubin zu Urobilin. Ist der Abfluß der Galle gestört, so kommt es zu Bilirubinämie, durch Selbsthilfe aber schon in der Leber zur Bildung des weniger giftigen Urobilins, das vermehrt im Harn ausgeschieden wird. — Bilis lat. Galle.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z