Nachblutung

Nachblutung 1. nach kunstgerechter Versorgung der Wunde noch auftretende Blutungen, aus, infolge vorübergehender Senkung des Blutdrucks, bei dieser Versorgung nicht erkannten Gefäßverletzungen, 2. infolge ungenügender Blutstillung, eventuell Durchscheuerns von Gefäßen durch Knochensplitter oder "Durchschneidens" einer Naht. Auch später auftretend durch zu frühes Durchschneiden der Gefäßligaturen oder Erweichen der Thromben usw.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z