Die Quellen des Sektionschefs Exner


»Sektionschef Exner erklärt, dass ihm eine unversiegbare Quelle zur Liquidierung der nötigen Mittel wohl bekannt sei, er halte es aber aus verschiedenen Gründen für opportun, diese Geldquelle vorläufig noch nicht preiszugeben.«

 

Der unermüdliche Industriellenball-Präsident, dessen wissenschaftliche Bedeutung in Nr. 157 der 'Fackel' durch den Hinweis auf jenen einstimmigen Protest aller Exner gegen eine Verwechslung charakterisiert wurde, hat sich, so schreibt mir ein Mitarbeiter, unter dem Trompetengeschmetter der 'Neuen Freien Presse' als Retter der Heimarbeiter proklamiert. Dieser Wundermann weiß, wie die halbe Million notleidender Heimarbeiter wohlhabend gemacht werden kann, und weiß eine unversiegbare Quelle zur »Liquidierung« der Mittel; er sagt sie aber nicht, obwohl er sonst eher zu viel spricht. Warum dies Schweigen? Seinerzeit — siehe Nr. 157 der 'Fackel' — versprach er, alle Erdäpfel in Spiritus zu verwandeln. Dies gelang zwar nicht, aber Exner wurde für die Spiritus-Ausstellung Herrenhausmitglied. Die Heimarbeiter werden nur unter der Bedingung gerettet, dass Exner Exzellenz wird. Nur als Geheimer Rat wird er die geheime Quelle enthüllen — bis dahin zerbricht sich ganz Wien den Kopf. Wie ich nun aus bester, aber gleichfalls geheimer Quelle erfahre, verhält sich die Sache so: Bekanntlich bezieht Exner gleichzeitig 1.) eine Pension als Direktor des technologischen Gewerbe-Museums, 2.) eine Pension als Professor der Hochschule für Bodenkultur, 3.) einen Gehalt als aktiver Sektionschef, endlich die Bezüge als Verwaltungsrat der Nordbahn, der Wienerberger, der Unfallversicherungsaktien-Gesellschaft und verschiedener anderer Gesellschaften mit zusammen zirka 70.000 K Bezügen. Da diese Kumulierung von Pensionen, Gehalt und Verwaltungsratseinkünften gesetzwidrig ist, beabsichtigt Exner zu Gunsten der notleidenden Heimarbeiter wenigstens auf die Verwaltungsratseinkünfte zu verzichten ... Nach einer andern Nachricht freilich verhält sich die Sache doch nicht so, sondern Exners Geldquelle und Wissensquelle sind identisch mit dem berühmten Geldschrank der Madame Humbert. Exner aber wird, so glaubt der andere Gewährsmann, fortfahren, seinen naiven und entzückten Zuhörern aufgelesene Wissensbrocken in pikanter Vortragssauce zu servieren.

 

 

Nr. 197, VII. Jahr

28. Februar 1906.


 © textlog.de 2004 • 22.10.2020 05:15:09 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.01.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » Glossen » Gedichte » Aphorismen » Notizen