Ciacona, Chaconne

Ciacona auch Chaconne. (Musik) Ein zum Tanz gemachtes Tonstück in Dreivierteltakt. Seine Bewegung ist mäßig und der Takt sehr deutlich ausgedrückt. Die Ciacona besteht aus einer ziemlich langen Folge einer, mit Abwechslungen wiederholten Melodie von vier oder acht Takten, wobei eigentlich der Bass darin obligat sein, das ist, nach einer gewissen Anzahl Takte denselben Gesang wiederholen soll; wiewohl dieses jetzt nicht mehr oft geschieht. Schon der Name zeigt an, dass dieses Tonstück italienischen Ursprungs ist. Es schickt sich zu gemeinen, aus vielen Strophen bestehenden Liedern, die in Frankreich Couplets genannt werden.

 


 © textlog.de 2004 • 15.08.2018 13:41:27 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z